Stoßwellentherapie

Die sogenannten „Extrakorporale Stoßwellentherapie“ (ESWT) dient der Behandlung von chronischen Schmerzen und zur Lösung von Erektionsproblemen. Als nicht invasives Verfahren (keine Verletzung der Haut, keine Einschnitte) stellt die Stoßwellen-Therapie hier eine Behandlungsalternative zu operativen Eingriffen dar. Große Erfolge zeigt die Stoßwellentherapie auch bei Impotenz (erektile Dysfunktion). Aktuelle Studien zeigen eine langfristige Verbesserung der erektilen Funktion bei 77% der Patienten. Durch die Stoßwellentherapie wird eine deutliche Verbesserung der Mikroblutzirkulation sowie die Entstehung neuer Gefäße erreicht.

Die Vorteile einer Stoßwellen-Therapie gegenüber konservativen Therapieverfahren sind:

  • Ambulante Behandlung
  • Schnell und schonend
  • Nur wenige Therapieeinheiten notwendig
  • Schnelle Schmerzlinderung
  • Keine Allergiegefahr
  • Keine Überwachung oder Vorbereitung der Patienten erforderlich

Die Stoßwellen-Therapie benötigt im Durchschnitt drei bis sechs Sitzungen, je nach individuellem Regernationsverhalten des Patienten. Wir beraten Sie gerne über die Möglichkeiten zur Stoßwellen-Therapie.

Welche Beschwerden können behandelt werden

  • Triggerpunkte (Schmerzhafte Verhärtung in den Muskeln)
  • Wundbehandlung
  • Spastikreduktion
  • Erektile Dysfunktion (Impotenz)

 

 

Weitere Informationen zur Terminvereinbarung

Für Zuweiser

In unserem Haus finden Ärztekollegen einige der modernsten rehabilitativen Technologien unserer Zeit. Diese werden normalerweise nur in stationären Rehabilitationszentren angeboten.

[ Mehr dazu ]